Kerstin Lück - Konflikte als Chance

Mediation & Moderation

Ich biete 2-Tages- bis 1-Jahres- Fort- und Weiterbildungen zu folgenden Themen an:

Nichts persönlich nehmen!

Der Umgang mit Beschwerden ist einerseits Alltag und andererseits oft nicht professionell genug. Dieses Seminar hat die professionelle Gesprächsführung zum Thema – für alle, die häufig Konfliktgespräche z.B. mit Eltern und Vormündern ihrer Klienten oder mit verärgerten Kunden führen müssen. Gespräche, die abgebrochen werden, haben den Nachteil, dass sie uns noch lange beschäftigen und Selbstzweifel und weiteres Unwohlsein nach sich ziehen. Wir üben den Perspektivenwechsel und initiieren ihn bei anderen. Wie wir es schaffen, die nötige Distanz zu wahren und nicht persönlich betroffen zu sein, ist das Thema dieses 2-tägigen überfachlichen Seminars.

Mediation

Mediation heißt in der Mitte sein zwischen Streitenden. Wie werde ich Mediator/in?
Im Juli 2012 ist ein neues Mediationsgesetz in Kraft getreten.
Werden Sie zertifizierte Mediator_in für den Bereich Schule, Hort und Jugendhilfe.
Konflikte aushalten, allparteilich vermitteln, gute Fragen stellen – Kreativität im Konflikt erzeugen – dies alles lässt sich lernen.
Von Crash-Kursen, die 1-2 Tage dauern bis hin zur 120-stündigen Qualifizierung biete ich verschiedene Formate an.

Moderation oder Mediation – Wie kann ich im Streit vermitteln?

In diesem 2- tägigen Seminar können Sie beide Methoden kennen lernen und Ihre Kompetenzen prüfen. Moderation glauben alle zu kennen und viele moderieren Gremien, Arbeitsgruppen oder Veranstaltungen mehr oder weniger erfolgreich. Aber was macht eine Moderatorin, wenn Teilnehmende sich beschweren oder sich aufregen? Mit diesen Emotionen kann umgehen, wer Mediation gelernt hat. Ein_e Mediator_in kann zwischen aufgeregten Streitenden vermitteln. Er/sie unterstützt mit verschiedenen Gesprächstechniken das Gespräch der Konfliktparteien unter Wahrung von Vertraulichkeit.
Auch die folgenden Fragen werden im Seminar beantwortet: Wann wende ich welche Methode an? Wann muss ich externe Mediatorinnen oder Moderatoren beauftragen? Was unterscheidet die Methoden von Supervision und Coaching? Sollte ich eine längere Weiterbildung zu einer der beiden Methoden machen?  Bitte fragen Sie nach den nächsten offenen Terminen für dieses Seminar. Selbstverständlich können Sie für Ihre Organisation oder Firma ein Inhouse-Seminar buchen.