Kerstin Lück - Konflikte als Chance

Schule

Mediation für Schule, Jugendhilfe, Kita und Hort

Ich biete in Kooperation mit Helga Neumann einen 120-stündigen Fortbildungskurs zur Mediator_in in Schule und Jugendhilfe für Berliner und Brandenburger Pädagog_innen, Sozialarbeiter_innen und Ehrenamtliche aus dem pädagogischen Bereich an.

Mediationsprojekte an Schulen haben sich als nachhaltig Gewalt mindernd erwiesen. Die Schulen, die Mediationsprogramme durchführen, begrüßen die freundlichere Atmosphäre und die gewachsene Streitkultur. Die Teilnehmenden erwerben auch die Kompetenz, eine Konfliktlotsenausbildung an ihrer Schule durchzuführen. Das heißt, sie können nach der Fortbildung SchülerInnen zu Schülermediatoren oder Streitschlichtern ausbilden.

Auch andere Programme der Gewaltprävention an Schulen werden vermittelt: No Blame Approach, Klassenrat, Anti-Mobbing-Training, Cybermobbingprävention. Viele Übungen der Fortbildung eignen sich auch, um Soziales Lernen zu bereichern. Alle Teilnehmenden werden individuell betreut bei der Erstellung einer Schulkonzeption.
Wenn das ganze System Schule kooperiert, verändern sich Prioritäten von Konkurrenz hin zu Kooperation, von Konfliktvermeidung zu Dialog und von Konfrontation zu konstruktiver Kritik.
Nächster Kurs – bitte nachfragen

Soziales Lernen – Kennen oder Können?

Das Soziale Lernen ist ein lebenslanges Lernen. Ich unterstütze Sie dabei, in Ihrer Klasse, z. B. den Klassenrat einzuführen oder in Ihrem Kollegium eine Sammlung von Übungen zu verschiedenen Themen zu initiieren und biete Workshops zu verschiedenen Themenkomplexen an. Von Vertretungsstunden bis zum systematischen Aufbau von sozialer Kompetenz für jede Altersstufe.

Zeitformate:
Schulinterner Fortbildungstag 1 Tag
Moderation von Gesamtkonferenzen 2-3 Std.
Konfliktmoderation von Elternabenden 2-3 Std.
Gewaltprävention 3-4 Tage über ein halbes Jahr verteilt.